Merkattel sucht Übernahmekandidaten

Bremen (taz) – | Der Bremer Call-Center-Betreiber Merkattel, der letzte Woche Insolvenz angemeldet hat, ist auf der Suche nach einem Übernahmekandidaten. Geschäftsführer Philipp Seibt sagte, die Firma stehe diesbezüglich mit fünf Bewerbern in Kontakt: „Unser Ziel ist, unseren Mitarbeitern zum Februar hin eine neue Lösung bieten zu können.“ Seibt dementierte einen Bericht von Radio Bremen, wonach die 1996 gegründete Firma noch im letzten Jahr einen Unternehmenspreis gewonnen habe. Der Call-Center-Betreiber war in Zahlungsschwierigkeiten geraten, nachdem sein größter Kunde ihm im September die Provisionen gekürzt hatte. Der versuche zudem, mit Merkattel-Mitarbeitern ein eigenes Call-Center in Bremen aufzubauen. Seibt: „Das ist natürlich nicht so nett.“