Ausgabe vom 8./9. 2014

Spür doch, was du willst

Wie sprechen Frauen über Sex, wie erleben sie ihn? Wie spiegelt sich in ihren Erfahrungen die Gesellschaft ihrer Zeit? Eine sonntaz voller Lust zum Frauentag

Bild: dpa

Mit zwölf Sonderseiten zum Weltfrauentag

Wandel: Eine ist Mitte zwanzig, eine Ende vierzig, die dritte über achtzig. Drei Frauen erzählen, wie sich ihre Lust über die Zeit verändert.

Weise: Guter Heterosex für Frauen ist wie lesbischer Sex. Eine Erkundung

Jede Woche stellen wir eine Streitfrage, auf die Politiker, Wissenschaftlerinnen, Leserinnen und Prominente antworten. Die Diskussionen und den jeweils aktuellen Streit finden Sie unter taz.de/streit. Diskutieren Sie mit!

Wohlbefinden: Eine neue chirurgische Methode hilft beschnittenen Frauen, das versehrte Geschlecht zu rekonstruieren. Zumindest die sichtbaren Folgen

Wildheit: Darwin war das Dogma - wie es die Affen treiben, so treiben es auch wir. Aber was kann man wirklich von den Affen lernen? Ein Zoobesuch

Wiederkehr: Er und sie, aber die Lust fehlt nach all den Jahren. Wie kommen sie zurück ins Bett?

Außerdem:

Pizza-Connection: Können sich eine grüne Reala und ein CDU-Mann heute noch richtig streiten? Ein Versuch mit der Fraktionsvize der Grünen Kerstin Andreae und Thomas Strobl, dem CDU-Landeschef von Baden-Württemberg

Vatikan-Connection: Mit Pauken und Trompeten hat er grundlegende Reformen in der katholischen Kirche angekündigt: Papst Franziskus. Ein Resumée seiner einjährigen Amtszeit

Backlash-Connection: Der Publizist Matthias Matussek nennt sich homophob, die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff wettert gegen künstliche Befruchtung. Haben Konservative keine Ehre mehr? Ein Essay