■ Sudetendeutsche

Ein Recht auf Heimat

München (AP) – Die Sudetendeutsche Landsmannschaft erwartet von der tschechischen Regierung ein weiteres Signal zur Versöhnung. Der Sprecher des Vertriebenenverbands, Neubauer, äußerte die Hoffnung, daß sich auf tschechischer Seite „die positiven Stimmen durchsetzen, damit wir uns bald ohne Vorbedingungen zusammensetzen“. Im Vordergrund stehe nicht die Eigentumsfrage, sondern das Recht auf Heimat.