Ausgabe vom 3./4. September 2016

Das Vier-Klassen-System

„Wir schaffen das“ – wirklich? Flüchtlinge in Deutschland haben das Jahr nach dem Merkel-Versprechen ganz unterschiedlich erlebt. Auch ihre Perspektiven sind nicht dieselben. Denn die Bundesregierung hat eine neue Ungleichheit geschaffen.

Bild: Peter Roggenthin

Perspektive Sie kamen aus Syrien, Afghanistan und dem Balkan. Ein Jahr nach Angela Merkels „Wir schaffen das“ haben Flüchtlinge in Deutschland nicht alle die gleichen Chancen. Das liegt auch an der Politik der Bundesregierung. Eine Reportage über das neue Vier-Klassen-System.

Rechtspopulismus Die CDU hat ein Problem: die AfD. Was tun, wenn rechts plötzlich die Konkurrenz mit ähnlichen Sprüchen um Stimmen wirbt? Abgrenzen oder Mitgrölen? Eine Reise zu Konservativen, die nach dem rechten Weg suchen.

Idol Mutter Teresa wird heilig gesprochen. Unser Autor findet das gut – gerade weil die Ordensschwester aus Kalkutta nicht frei war von Fehlern und Zweifeln am Glauben. Denn faszinierend an Heiligen ist nicht der Schein, sondern die Fehlbarkeit, die sie menschlich macht.

Minderheit Die Jenischen? Nie gehört? Alexander Flügler möchte das ändern. In Singen soll in einem Kulturzentrum die Geschichte der „fahrenden“ Bevölkerungsgruppe präsentiert werden. Dagegen gibt es Widerstand.

Erfindung Prothesen sind teuer. Das Berliner Projekt „My Human Kit“ hat da eine Idee: Körperteile aus dem 3D-Drucker, technisch hochwertig, langlebig und als Open-Source-Produkt.

Gourmet Keine Sterne, kein Ranking: Der Genussführer von „Slow Food“ präsentiert 500 deutsche Restaurants mit regionaler Küche. Ein Interview über Transparenz, Generationswechsel und die schwindende Lust am Fleisch.

Mit Kolumnen von Peter Unfried, Robert Misik und Ariane Sommer