Ausgabe vom 08./09. Oktober 2016

Allein unter Trump-Kids

Trump? Super! Legale Abtreibungen? Nein, danke. Homosexualität? Widerlich. Das ist das Weltbild von High-School-Schülern in einem Dorf in Minnesota. Unsere Autorin aus Berlin-Kreuzberg lebte für ein Jahr dort.

Bild: AP/John Locher

Trump Ein Jahr im „echten Amerika“: Unsere Autorin ist auf einer High-School in Minnesota. Zwischen Maisfeldern und Jesus-Bildern versucht sie zu verstehen, warum ihre neuen Mitschüler Hillary Clinton als Mörderin sehen und sich Trump als Präsidenten wünschen

Ungleichheit Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer mehr? Ganz so einfach ist das nicht, schreibt der US-Ökonom Branko Milanović in seinem Buch

Antisemitismus Samuel Salzborn zeigt, wie die AfD den Antisemitismus ihrer Parteimitglieder instrumentalisiert. Der Umgang der Parteispitze mit dem Fall Gedeon zeigt: Die AfD ist längst eine antisemitische Partei

Niederlande In Flevoland sollte die ideale Gesellschaft entstehen. Die Niederländer bauten dafür die größte künstliche Insel der Welt. Von der Utopie ist nichts geblieben. Ein Besuch zum Geburtstag

Geschichten Autorin Christine Nöstlinger will mit ihren Büchern trösten – aber nicht nur. Im Interview spricht sie über Rebellion und offene Partnerschaft, Feminismus und Deppen im Internet. Und erzählt, warum sie heute nicht mehr für Teenager schreiben kann

Samtig In Berlin-Kreuzberg werden westafrikanische Flüchtlinge zu Gastro-Mitarbeitern ausgebildet. Die gambische Küche bringen sie mit und kochen Domoda, ein Erdnuss-Eintopf, der Paprika auf der Zunge schmelzen lässt.