Redevelopment

Bürohäuser – kommt danach noch was?

„Redevelopment von Bürohäusern“ – klingt ganz schick, ist aber vor allem aus der Not geboren und heißt so viel wie brachliegenden Bürogebäuden einen neuen Sinn zu geben, zum Beispiel als Wohnraum. Um solche Umnutzungen einmal näher zu beleuchten, hat die Zwischenzeitzentrale Carsten Venus von Blauraum Architekten Hamburg eingeladen. Der hält einen Vortrag über den Hintergrund der Maßnahmen – und hält Fakten und Zahlen aus eigener Forschung bereit. Anhand praktischer Erfahrungen mit Immobilieneigentümern zeigt er außerdem auf, welche ökonomischen und praktischen Hintergründe eine Umnutzung beeinflussen.

Diese Veranstaltung gehört zur vierteiligen Vortragsreihe „Zwischenstationen für die Bahnhofsvorstadt“. Die Bremer Bahnhofsvorstadt ist durch die Hochstraße, den Bahnhof und die angrenzende Innenstadt als Überbrückungsraum geprägt. Zwischennutzungen von Leerständen können neue Perspektiven schaffen, meint die Zwischenzeitzentrale. Und macht mit den Vorträgen einen theoretischen Rundumschlag. Und das an einem Ort, der selbst einmal etwas anderes war: In der Glasbox am ehemaligen Siemenshochhaus.

■ heute, 19.30 Uhr

Glasbox