Galerie Kai Hoelzner

Willkommen zur Analyse

Das Leben kann ganz schön verwirren. Manchmal können FreundInnen dann nicht mehr weiterhelfen. Ein Profi muss ran und die Perspektive(n) entwirren helfen. Wie Galeristen den Halt verlieren, nicht mehr wissen, ob sie KünstlerInnen oder MöbelhändlerInnen sind und irgendwann keine Kunst mehr sehen wollen und lesen können, zeigt die Performance Supervision. Für 30 Minuten schlüpfen die BesucherInnen in die Rolle von TherapeutInnen und lauschen einem der Galeristen, intervenieren eventuell sogar. Fraglich, ob das Kunst ist oder die Nebenwirkungen einer Psychoanalyse. Vielleicht auch beides. MJ

■ 29. Oktober, nach Vereinbarung: 86 31 17 32, Adalbertstr. 96