FISCHEREI

Miesmuscheln im Wattenmeer bedroht

Im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gibt es offenbar immer weniger Miesmuscheln. Selbst die geschützten Bestände auf den Wattflächen seien im Laufe von 20 Jahren um 79 Prozent zurückgegangen, teilte die Schutzstation Wattenmeer mit. Dringend erforderlich sei ein Ende der Übernutzung seitens der Muschelfischerei, appellierte die Schutzstation gemeinsam mit der Umweltstiftung WWF. Die Muschelwirtschaft operiere im Nationalpark nicht naturverträglich, hieß es. Dennoch werde sie von der Landesregierung begünstigt.  (epd)