ERMORDETER PREMIER

Denkmal in Serbien

In Serbien ist gestern das erste Denkmal für den 2003 bei einem Attentat ermordeten Premier Zoran Djindjić errichtet worden. Die fast 2,5 Meter hohe Statue wurde in Prokuplje von Djindjić’ Mutter Mila eingeweiht. Das Denkmal soll nach dem Willen des Bildhauers Zdravko Joksimović den Reformwillen des Politikers zeigen. (afp)