DER RECHTE RANDWIE BURSCHENSCHAFTLER SICH MIT RECHTEN THESEN BESPASSEN

Neue Leserschaft gewonnen

Aus dem Haus der Hamburger Burschenschaft Germania ertönte am vergangenen Samstag Applaus. Die Gäste begrüßten den Ehrengast des Abends: Akif Pirinçci. Pirinçci gelang 1989 mit einem Detektivroman, in dem eine Katze die Hauptrolle spielt, ein großer Erfolg und seit Kurzem ist er der Star unter den rechten Wutbürgern.

Mit seinem im März 2014 erschienenen Buch „Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer“ hat Pirinçci, der Ende der 60er-Jahre mit seinen Eltern aus der Türkei nach Deutschland kam, eine neue Leserschaft in diesem sonst doch eher migrationsfeindlichen Milieu gewonnen. Hier verfängt Pirinçcis These über die vermeintlich privilegierte Stellung von Homosexuellen, Migranten und Frauen und seine Aussagen, ein „links-grün versifftes Dogma“ verstehe die „islamische Zuwanderung automatisch als einen Segen für Deutschland“ und „nichts und niemand hat so viel Selbstbewusstsein wie ein Araber oder Türke, der einem Deutschen am Bordstein das Hirn aus dem Schädel tritt“.

Wochenlang hatte die Burschenschaft auf ihrer Facebook-Seite für die Lesung geworben. Vor der Tür erwarteten zwei Burschenschaftler die Gäste, begrüßten Bekannte, fragten Unbekannte nach ihrem Hintergrund. Man wollte an diesem Abend lieber unter Gleichgesinnten sein. Rund 100 Gäste hörten sich schließlich Pirinçcis Ideen von der „Migrantenindustrie, schwachsinnigen Politikern und geisteskranken linken Medienleuten“ an.

In der Burschenschaft Germania waren schon NPD-Anhänger und andere Rechtsextreme organisiert und Referenten wie Jürgen Schwab waren geladen, der über „Die Manipulation des Völkerrechts“ sprach. Schwab war NPD-Mitglied, verließ die Partei aber als sie ihm zu parlamentarisch wurde. Solch rechtsextreme Verbindungen interessieren Pirinçci offensichtlich nicht. In München las er im August bei der Burschenschaft Danubia, bei der immer wieder Referenten aus dem rechtsextremen Spektrum eingeladen werden. Am 31. Oktober wird Pirinçci beim Osnabrücker Kreisverband der AfD lesen.