Aus Feind wird Sprecher

POSTEN Schulsenator Rabe macht den ehemaligen Elternkammernchef zum Pressesprecher und holt einen geschassten Primarschul-Gegner zurück

Er wolle „auf alle Gruppen zugehen“, um eine bessere Schule zu schaffen, hatte SPD-Schulsenator Ties Rabe nach Amtsantritt erklärt. Dafür werde er auch jene einbinden, die sich „für die Primarschule engagierten“.

Am Donnerstag nun hat der einstige Primarschul-Feind diesen Vorsatz mit einer Personalie unterstrichen. Der Elternkammer-Vorsitzende und einstige Primarschul-Freund Peter Albrecht wird Pressesprecher und damit quasi Rabes rechte Hand. Seinen Posten als Kammerchef gibt der 41-jährige Journalist auf. Außerdem holt Rabe den früheren Primarschul-Planer Hans-Peter de Lorent, den die CDU ins Lehrerbildungs-Institut verbannte, in die Behörde zurück.

Die Reformgegner von „Wir wollen lernen“ kündigten Rabe die Freundschaft auf. Der habe den „Kurs Richtung Einheitsschule“ gesetzt. Der Schulfrieden hänge am „seidenen Faden“.