Ausstellung

Binär

Die Bremer Künstler Johann Büsen und Tom Gefken vermitteln in „Binär“ zwischen analog und digital. Ihre Ansätze, Materialien und Arbeitsweisen unterscheiden sich oberflächlich betrachtet fundamental: Büsen sammelt seinen Stoff aus dem unerschöpflichen Bilderfundus unserer Kultur und bearbeitet ihn per Computer. Gefken malt, ganz old school. Allerdings treffen sie sich in ihren Themen dann doch zu einem spannungsreichen Dialog, finden ihre Wege zusammen, kreuzen sich, laufen ineinander und umkreisen weniger die „ewigen Themen“ als das Gegenwärtige einschließlich seiner unschönen Seiten. Für „Binär“ gab Büsen seine Arbeiten dem Maler Gefken zur Bearbeitung.

■ Bis 26. November, GaDeWe