Film

Schroeder liegt in Brasilien

Do, 21.9., 19 Uhr, Metropolis,Dammtorstraße 31a

In Brasilien scheint immer die Sonne, man tanzt Samba, lebt in Slums und überfällt ständig Touristen. In Deutschland hingegen lacht man nie, arbeitet viel und ist reich. Der brasilianische Schriftsteller und Filmemacher Zédo Rock hat sich in seiner informativen Real-Komödie „Schroeder liegt in Brasilien“ auf den Weg gemacht, in beiden Ländern die wechselseitigen Vorurteile zu überprüfen – mit Interviews, Alltagsbildern und kleinen Experimenten. Und zeigt, dass die Deutschen zwar arm, aber gut drauf sind, während die Brasilianer viel Geld haben, aber dauernd jammern.