HARTZ-IV-EMPFÄNGER

Mehr als jeder dritte psychisch krank

NÜRNBERG | Hartz-IV-Empfänger leiden besonders häufig unter psychischen Erkrankungen. Bei mehr als einem Drittel von ihnen wurde innerhalb eines Jahres mindestens eine psychische Beeinträchtigung festgestellt, so eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und der Uni Halle. Die Forscher berufen sich unter anderem auf Krankenversicherungsdaten. Viele Arbeitslose litten unter affektiven und neurotischen Störungen, Depressionen und seelisch bedingten körperlichen Leiden. (dpa)