das wichtigste

Musiker Ali Farka Touré ist tot

BAMAKO ap ■ In seinem Heimatort Niafunké in Mali ist der Gitarrist Ali Farka Touré am Dienstag einem Krebsleiden erlegen. Berühmt wurde er 1995 durch seine Zusammenarbeit mit dem US-Gitarristen Ry Cooder auf dem Album „Talking Timbuktu“. Erst im letzten Monat hatte der 57-Jährige für sein Duett-Album „In the Heart of the Moon“ seinen zweiten Grammy erhalten. Seine eigentliche Berufung sah Touré jedoch in seiner Arbeit als Bauer, und vor zwei Jahren war er zum Bürgermeister seiner Gemeinde gewählt worden.

Nachruf folgt morgen