Stadtkewitz macht Ernst

"Freiheit"-Partei gegründet

Der Ex-CDUler René Stadtkewitz geht mit eigener Anti-Islam-Partei an den Start. Die Gründung erfolgte Donnerstagabend in Mitte.

Jetzt winkt er auch mit eigener Partei: René Stadtkewitz Bild: reuters

Knapp zwei Monate nach seinem Ausschluss aus der CDU-Fraktion hat René Stadtkewitz am Donnerstag seine islamkritische Partei "Die Freiheit" gegründet. Zur Sitzung seien 52 Mitglieder erschienen, sagte Stadtkewitz der taz. Gegründet worden seien ein Bundes- und ein Berliner Landesverband. Beiden stehe Stadtkewitz vor. Auch ein 72-seitiges Grundsatzprogramm sei verabschiedet wurden. "Darin äußern wir uns zu allen Politikbereichen", so Stadtkewitz.

Laut dem 45-Jährigen gibt es mehr als 5.000 Interessenten aus dem ganzen Bundesgebiet. Deshalb starte die Partei gleich auf Bundesebene. Fokus sei zunächst die Abgeordnetenhauswahl im September 2011. "Wir wollen die fünf Prozent überwinden, können uns aber mehr vorstellen", so Stadtkewitz. In der Partei würden sich auch frühere CDU-, FDP- und SPD-Mitglieder sammeln. Am Dienstag trifft sich "Die Freiheit" in Berlin zur ersten Vorstandssitzung.

 

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.