Grünen-Fraktionschef

Trittin im Krankenhaus

Sorge um Jürgen Trittin: Der Grünen-Fraktionschef ist überraschend ins Krankenhaus gekommen. Er sagte alle Termine in dieser Woche ab.

Unerwartet im Krankenhaus: Jürgen Trittin. Bild: dpa

BERLIN dpa | Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin (55) ist überraschend ins Krankenhaus gekommen. Trittin ließ am Montag kurzfristig einen Termin absagen. Die Co-Fraktionsvorsitzende Renate Künast teilte in der Grünen-Fraktionssitzung am Dienstag nach Teilnehmerangaben mit, Trittin liege im Berliner Bundeswehrkrankenhaus.

Er werde die nächsten zwei Wochen fehlen. "Nichts Akutes", sagte sie demnach aber. Trittin sagte alle Termin in dieser Woche ab.

Trittin gilt als ein führender Stratege der Grünen. An der Seite Künasts vertrat er die Grünen als Spitzenkandidat im zurückliegenden Bundestagswahlkampf und führte die Partei zu einem Rekordergebnis. Er war von 1998 bis 2005 Bundesumweltminister.

Trittin ist seit dem Gründungsjahr 1980 bei den Grünen. Der Bremer war schon von 1990 bis 1994 in Hannover im Kabinett des damaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Gerhard Schröder (SPD).

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben