Luxus-Shirt für ganz viel Geld

Ist das Fashion oder kann das weg?

Das Luxuslabel Balenciaga hat ein neues T-Shirt kreiert. Es kostet 1.290 Dollar und sieht bescheiden aus. Für einen Lacher reicht das allemal.

Einer Person mit rot-blau kariertem Hemd hängen die langen Haare vor dem Gesicht

See no evil: Augen zu beim T-Shirt-Kauf Foto: Pablo Charnas/Unsplash

Gibt es eigentlich Fake-Fashion? Also Mode, die gar keine Mode ist, sondern die Erfindung eines Fashiontrolls in einer kleinen, dunklen Kammer, der uns alle ein bisschen vorführen und verunsichern will?

Das französische Luxusmodelabel Balenciaga fällt mit seiner neuesten Kreation jedenfalls klar in die Kategorie Seriously?

Es handelt sich um ein ganz normales T-Shirt, das auch angezogen wird wie ein ganz normales T-Shirt, allerdings mit dem zeitgemäß anti-modischen Twist, dass an der Vorderseite des ganz normalen T-Shirts ein ebenfalls ganz normales Hemd angenäht ist. Ganz unnormal ist nur der Preis: 1.290 Dollar soll das Stoffunglück kosten, in dem auch Models aussehen, als hätten sie sich nach einer durchzechten WG-Partynacht mal eben unter dem Jackenhaufen im Schlafzimmer der Gastgeber*innen schlafen gelegt.

Das Netz findet diese unsägliche Kreation zu recht lustig – und wird in DIY-Manier aktiv. Vorbei die Zeiten, in denen man die Werke großer Designer*innen niemals hätte nachahmen können! Balenciaga macht Fashion zwar hässlich, aber eben auch nahbar und nachnähbar. Ein T-Shirt und ein Hemd hat schließlich fast jede*r zuhause. Und wer nicht nähen kann, greift einfach zum Tacker. Und überhaupt: Das sogenannte T-Shirt Shirt ist die perfekte, humoristische Option für den Dresscode smart-casual.

Neu sind solche marketingwirksamen Lacher aus dem Hause Balenciaga übrigens nicht. Chefdesigner Demna Gvasalia ist bekannt für seine Vorliebe für Produkte, die der gängigen Ästhetik widersprechen. Und er weiß, wie man Aufmerksamkeit auf sich zieht: Ikea hatte 2017 eine Tasche des Labels auf die Schippe genommen, die 2.150 Dollar kosten sollte – und dem klassischen blauen 99-Cent-Pendant des schwedischen Möbelhauses dann doch sehr ähnlich war. Auch von dem in Asien sehr verbreiteten blau-weiß-roten Transportklassiker aus Zeltplane hat sich das Modehaus bereits inspirieren lassen und verkauft eine Ledervariante der Tasche zum stolzen Preis von 2.000 Dollar.

Aber wie heißt es so schön: Mode soll Spaß machen. Und zumindest in dieser Hinsicht macht Balenciaga dann eben doch einen verdammt guten Job.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben