nicht vergessen …

sind die Konflikte um die ECE-Shopping-Malls in Braunschweig, Hameln, Oldenburg und Hannover. Jetzt wird auch der in Celle akut: In der malerischen Altstadt soll Alexander Ottos Einkaufszentren-Gruppe 20.000 Quadratmeter Verkaufsfläche bespielen, teilte die dpa mit. Das habe der städtische Verwaltungsausschuss beschlossen. Die örtliche Kaufmannschaft darf aber das Konzept dafür entwickeln: Vorliegen muss es bis Anfang 2006. Dann muss der Investor ECE entscheiden, ob er das nun umsetzt, oder lieber doch ein anderes.

Einen Schlag gegen Rechtsextreme im Emsland meldet die Staatsanwaltschaft Osnabrück: In Lingen habe die Polizei am Dienstag insgesamt sieben Wohnungen durchsucht und dabei neben Nazi-Propaganda, indizierten Rechtsrock-CD’s und verfassungsfeindlichen Abzeichen Schusswaffen und Munition sicher gestellt. Die Beschuldigten im Alter von 24 bis 35 Jahren hatten per Internet Fahnen und Bekleidung mit NS-Symbolen und rechtsradikale Geräuschträger zum Kauf angeboten. Auch die Computer und Laptops der Bande wurden beschlagnahmt.