EM-BERICHTERSTATTUNG

Sinn für Politik

HAMBURG | ARD und ZDF wollen bei der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft die politische Situation im Gastgeberland Ukraine beleuchten. Das gaben die Verantwortlichen beider Sender am Dienstag bei einer Pressekonferenz bekannt. „Wir stehen vor der politischsten EM überhaupt. Davor können wir unsere Augen nicht verschließen“, sagte ARD-Teamchef Jörg Schönenborn. Die politische Situation in der Ukraine beunruhige ihn „als Staatsbürger“. (flx)