NEONAZI-MORDE

NPD-Solidarität für Ralf Wohlleben

BERLIN | „Freiheit für Wolle“: Gemeint ist Ralf Wohlleben, der als mutmaßlicher Unterstützer des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ derzeit in Haft sitzt. Auf über 60 Facebook-Seiten prangt dieser Button bereits. Einige davon gehören NPD-Abgeordneten wie dem Thüringer NPD-Kommunalpolitiker Karsten Höhn oder Sebastian Reiche, der für die NPD im Kreistag Gotha sitzt. Am 29. November war Wohlleben in Jena festgenommen worden. Jahrelang war er dort NPD-Landesvize. Offiziell ist die Partei auf Distanz zu ihm. (taz)