KUBA KANN REKORD FEIERN

So viele Festnahmen wie noch nie

MEXIKO | In Kuba sind 2011 in 4.123 Fällen Oppositionelle vorübergehend festgenommen worden – fast doppelt so viele wie im Vorjahr, als es 2.074 Festnahmen gab, so Kubas Menschenrechtskommission am Dienstag. „Das Castro-Regime hat alle seine Rekorde der letzten 30 Jahre gebrochen“, sagte ihr Sprecher Elizardo Sánchez. Zugleich relativierte er die von Kubas Regierung angekündigte Amnestie für Häftlinge. Die 2.991 Entlassungen beträfen nur 4 Prozent aller Gefängnisinsassen, nur sieben davon seien politische Häftlinge. (epd)