FLÜCHTLINGSRAT

Heimbetreiber klagt

Der private Heimbetreiber Gierso will dem Berliner Flüchtlingsrat mit einer Unterlassungsklage die Kritik an den Zuständen in seinen Heimen verbieten lassen. Am morgigen Mittwoch soll vor dem Landgericht ein entsprechender Antrag der Gierso Boardinghouse GmbH verhandelt werden. Der Berliner Flüchtlingsrat hatte in den vergangenen Monaten immer wieder Mängel in Asylbewerberunterkünften von Gierso kritisiert. Am Montag forderte der Verein deshalb „unangekündigte Kontrollen“ der Asylbewerberunterkünfte sowie eine „effektivere Heimaufsicht“. (epd)