ZEITUNGSVERTRIEB „IPPEN“

Razzia

BERLIN | Mehrere Unternehmen des Verlegers Dirk Ippen stehen unter Betrugsverdacht. Laut Spiegel sollen 600 Mitarbeiter von Zoll, Rentenversicherung und Staatsanwaltschaft Zeitungsvertriebe in Hessen und Niedersachsen durchsucht und Vermögen in Höhe von zwei Millionen Euro sichergestellt haben. Mindestens ein Unternehmen soll Tausende Zeitungsausträger unter falschem Namen beschäftigt und so Versicherungsbeiträge gespart haben. (taz)