Karla*hof, Templin

Wandelwoche 2018 | Nicht-kommerzielle Landwirtschaft und Beitragsökonomie – Tagestour zum Karla*hof

AKTUELLE INFOS ZUR TOUR, ZUR ANMELDUNG UND ANREISE GIBT ES ONLINE HIER: https://bbb.wandelwoche.org/veranstaltung/tagestour-zum-karlahof/

„Ich tausch nicht mehr, ich will mein Leben zurück?!“ Solidarisch zu wirtschaften und die Logik des Tausches zu durchbrechen ist das Anliegen des Karla*hofs in Templin. Bei dieser Tagestour gibt es ganz praktische Einblicke in die nicht-kommerzielle Landwirtschaft – mit einer Hofführung und der Möglichkeit, im Garten mitzuarbeiten.

Ort: Templin, die genaue Adresse erfahrt ihr bei der Anmeldung

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch auf Anfrage.

Barrierefreiheit: leider nicht wirklich

Um Anmeldung wird gebeten: Kontakt bitte der Webseite der Veranstaltung entnehmen.

ÜBER DEN KARLA*HOF

Der Karla*hof ist ein landwirtschaftliches Projekt in der Uckermark, in dem mehrere Initiativgruppen gemeinsam nichtkommerziell Landwirtschaft betreiben. So gibt es eine Kartoffel-, eine Getreide- und eine Garten-Initiative, eine Gruppe, die sich um das Brennholz kümmert und vieles mehr. Nichtkommerzielle Landwirtschaft bedeutet für uns: wir verkaufen unsere Erzeugnisse nicht, sondern wir geben sie ohne Tauschlogik ab und experimentieren so in der Praxis mit einer Alternative zur kapitalistischen Wirtschaftsweise. Beispielsweise versorgen wir eine nichtkommerzielle Backgruppe in Leipzig, die regelmäßig Brot für Hausprojekte und politische Veranstaltungen bäckt, mit Roggen vom Hof.

Mehr Infos zum Hof: www.ich-tausch-nicht-mehr.net

************

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der WANDELWOCHE BERLIN-BRANDENBURG 2018 statt. Das komplette Programm findet Ihr hier: https://bbb.wandelwoche.org/wandelwoche-2018/.