07.09.2017

taz holt Katja Kullmann als Themenchefin

Aktuelle Pressemitteilungen der taz

taz holt Katja Kullmann als Themenchefin Zum 1. Oktober wechselt Katja Kullmann, bis Juli Vize-Chefredakteurin des Freitag, in die Rudi-Dutschke-Straße. Bei der taz übernimmt sie die neu geschaffene Position der Themenchefin. Die profilierte Medienmacherin wird in dieser Funktion künftig die großen Themen der taz plattformübergreifend steuern.

"Ich bin sehr froh, dass wir Katja Kullmann für diese zentrale Aufgabe gewinnen konnten", sagt Barbara Junge, stellvertretende Chefredakteurin der taz. "Sie bringt Scharfblick, Führungserfahrung, Kompetenz Online wie Print und insbesondere ihre große Neugier mit."

Die taz wird die Berichterstattung auf ihren verschiedenen journalistischen Kanälen künftig von einem gemeinsamen Desk aus koordinieren. Diesen führt der/die Themenchefin zusammen mit einem/r Nachrichtenchef/in. Kullmann wird sich als Themenchefin mit Gereon Asmuth abwechseln, der zu den erfahrensten Planern und Ressortleitern der taz zählt.

"Für den Journalismus sind es gerade extrem spannende Zeiten, nicht mehr nur auf Papier, sondern eben auch digital", sagt Kullmann, "und ich freue mich sehr darauf, nun bei der taz einzusteigen, einer Zeitung, deren Lebendigkeit und Wachheit ich seit Langem schätze."

Katja Kullmann, 47, hat das klassische Handwerk des Journalismus bei der Deutschen Presse-Agentur gelernt. Sie war Ressortleiterin Report beim Magazin Petra und schrieb als freie Autorin unter anderem für die F.A.S., den Tagesanzeiger und die taz. 2014 wurde sie Kulturredakteurin beim Freitag und war dort zuletzt stellvertretende Chefredakteurin. Kullmann ist Autorin mehrerer Bücher, darunter das Sachbuch Generation Ally und die Reportage Rasende Ruinen über die Stadt Detroit.

Wir freuen uns über Berichterstattung. Ein Porträtfoto von Katja Kullmann stellen wir ggf. gern zur Verfügung.

Pressemitteilung als PDF aufrufen.