• 27.10.2006

das wichtigste

Israel verletzt Häftlingsrechte

JERUSALEM rtr Israel verletzt nach Angaben der Jerusalemer Organisation B'Tselem die Rechte der meisten palästinensischen Gefangenen. Die große Mehrheit der 9.000 Häftlinge sei in Israel inhaftiert. Das widerspreche internationalem Recht, wonach ein Besatzer Zivilisten nicht aus besetztem Territorium holen dürfe. Palästinenser erhielten oft nur schwer Einreisegenehmigungen für Israel, und so könnten Angehörige die Gefangenen nur selten besuchen. Teilweise müssten Vierjährige allein ins Gefängnis reisen, weil andere Angehörige kein Visum erhielten.

die tageszeitung - das Archiv

Nachdruckrechte

Wollen Sie taz-Texte im Netz veröffentlichen oder nachdrucken, dann wenden Sie sich bitte an unsere Abteilung Syndikation: lizenzen@taz.de.

Hier finden Sie alle seit Juni 2007 auf taz.de erschienenen Beiträge.

Das kostenpflichtige Archiv der gedruckten tageszeitung mit allen Texten seit 1986 finden Sie in der Volltextsuche der taz.

Suchbegriff