Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 27.06.2011

China lässt den Dissidenten Hu Jia frei

PEKING taz | Nach dem chinesischen Künstler und Aktivisten Ai Weiwei ist ein weiterer prominenter Bürgerrechtler wieder auf freiem Fuß. Nach Verbüßung einer dreieinhalbjährigen Haftstrafe sei Hu Jia seit dem frühen Sonntagmorgen wieder bei seiner Familie, teilte die Frau des 37-Jährigen am Sonntag via Twitter mit. Die Nachricht kommt kurz vor dem Eintreffen des chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao mit 13 Ministern in Berlin, wo heute die ersten deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen beginnen.

Schwerpunkt SEITE 4

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!