Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 30.12.2011

NORDKOREA

Kim Jong Un zum neuen Führer erklärt

SEOUL | Mit einer pompösen Militärparade hat Nordkorea gestern die offizielle Staatstrauer um Kim Jong Il beendet und seinen Sohn Kim Jong Un zum Nachfolger ausgerufen. "Der geachtete Kamerad Kim Jong Un ist der neue oberste Führer unserer Partei und der Armee", sagte der formelle Staatschef Kim Yong Nam. Derweil wurde bekannt, dass Nordkorea ein mehrfach manipuliertes Bild von der Trauerfeier für Kim Jong Il verbreitet hat. Auf diesem sind Spuren verschwunden und sechs störende Gestalten fehlen. (dpa)

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!