Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 12.10.2011

Arche Nova

 Arche Nova ist der Kongress der Schulneudenker und Lernreformer. Veranstalter ist das Archiv der Zukunft von Reinhard Kahl. Zu dem Kongress werden 1.400 Menschen im Schauspielhaus Bregenz erwartet. Im Vorfeld gab's Stress. Das Thema "Sexuelle Gewalt" sollte zunächst unter dem Arbeitstitel "Reformpädagogik nach dem Fall" erscheinen. Inzwischen sind mehrere Veranstaltungen dazu geplant, darunter die Vorführung des Films "Und wir sind nicht die Einzigen" sowie einer Werkstatt des Vereins Glasbrechen.

 Erstrangige Redner wie Remo Largo, Gerald Hüther, Stephan Jansen, Donata Elschenbroich oder Jürgen Oelkers machen den Kongress spannend. Auch hier gab es allerdings Unmut, da die Kongressplanung bis gestern Mittag offen war. (adz-netzwerk.de) "Es ist für mich unverständlich, dass selbst fünf Tage vorher kein festes Programm zu finden ist", schreibt etwa Tobias Hübner in seinem Blog medienistik. (tiny.cc/bregenzNO) Da kommt das neue Barcamp von Guido Brombach als ergänzendes Format für den Bregenzer Kongress gerade recht. (s. Interview)

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!