Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 22.12.2007

Der Deckel über Altona

Wiedervereinigung im Westen

Selten genug kommt es vor, dass es an einer Nachricht nichts zu meckern gibt. Das hier ist einer dieser raren Fälle: Die Lärmschutzmaßnahmen über der Autobahn A 7 im Hamburger Westen sind in jeglicher Hinsicht sinnvoll.

KOMMENTAR VON SVEN-MICHAEL VEIT

Es muss nicht gleich von der Wiedervereinigung Altonas geschwärmt werden, aber immerhin kann wieder zusammenwachsen, was zusammengehört. Und dabei ist der geplante Deckelpark nur ein Bestandteil. Denn eine kilometerlange, aber kaum mehr als 50 Meter breite Grünschneise dürfte einen nur begrenzten Charme entwickeln.

Der Grundgedanke, keine Frage, ist lobenswert, die genaue Ausgestaltung jedoch wird noch einige Zeit brauchen und mit Sicherheit auch angeregte Debatten im Bezirk. Auch über den Sportpark im Volkspark, erst am Dienstag präsentiert, kann erneut gegrübelt werden. Einige Elemente, wie die Skatingstrecke, wären über der Autobahn besser aufgehoben als unter alten Bäumen im Volkspark.

Mit dem Dach über dem Krach lässt sich eine Menge gestalten, wenn alle Interessengruppen das nur wollen. Selbst Wohnungsbau wäre möglich - auf Grundstücken neben der Autobahn, auf denen jetzt verständlicherweise niemand bauen möchte.

Das aber könnte sich ebenfalls ändern. Wenngleich ohne Keller.

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!