Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 02.07.2008

hamburg heute

"Das ist Kunst"

Heute eröffnet die Jahresausstellung der Hochschule für bildende Künste (HfbK)

Aus den Lautsprechern schallen futuristische Geräusche. Jemand fragt: "Was ist das?" und eine andere Stimme antwortet: "Das ist Kunst." Die Kunst, die da auf eine Schallplatte gepresst wurde, stammt von den 18 Studierenden aus dem Audiokurs von Michaela Melián, Professorin für zeitbezogene Medien.

Unter dem Titel "dieser Punkt ist eine Fläche" entstand ein knapp halbstündiges Audiostück, das mit Soundexperimenten, Dialogen und Musik die Zukunft der Kunsthochschule erkundet. Das Stück ist Teil der diesjährigen Jahresausstellung der HfbK. Weitere Arbeiten aus Bildhauerei, Bühnenraum, Design, Film, Malerei und Zeichnen, sowie Grafik, Typografie und Fotografie werden in den nächsten vier Tagen präsentiert.

Alles, was Kunst ist - Abstraktes, Gegenständliches, Experimentelles - hat Platz. Und die ist oft provokant: "Kunst ist die Verneinung der Scheiße", sagt Milan Kundera. "Wenn sich Reflexion, Emotion und Sinnlichkeit miteinander verbinden", sagt Michael Diers, Professor für Kunstgeschichte.

Zur heutigen Eröffnung werden politische Aktionen erwartet, die sich auf künstlerische Weise gegen die Exmatrikulation der noch immer Gebühren boykottierenden Studenten, und gegen die Einführung des Bachelor-Studienganges wenden. MKG

Eröffnung: heute 18 Uhr, Ausstellung 3. - 6. Juli, 14 - 20 Uhr

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!