Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 06.07.2009

Gesa Ziemer, 40, und Angelus Eisinger, 45,

 leiten als Dekane den neuen Studiengang "Kultur der Metropole" an der HafenCity Universität Hamburg.

 Gesa Ziemer hat eine weitere Professur in Ästhetik und Kulturtheorie an der Zürcher Hochschule der Künste und kuratiert Projekte an internationalen Kunst-Festivals und Theaterhäusen.

 Angelus Eisinger lehrt seit März 2008 als Professor an HafenCity Universität Hamburg. Als Städtebau- und Planungshistoriker befasst er sich mit jüngeren Architektur-, Stadt- und Raumentwicklungen. Mit seinem Büro Perimeter Stadt in Zürich in der Schweiz ist er als freier Berater und Konzeptioner tätig.

 Bewerbungsschluss für den Studiengang "Kultur der Metropole" ist der 15. Juli. Der Studiengang schließt mit einem Bachelor of Arts ab. Er ist berufsqualifizierend und aufbauend für weitere Masterabschlüsse.

 Mehr Informationen findet man unter: www.hcu-hamburg.de.   Fotos (2): Ulrike Schmidt

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!