Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 02.07.2011

FAMILIENSTAATSSEKRETÄR

Familienhebammen beworben

BERLIN | Um gemeinsam gegen Kindesvernachlässigung in problematischen Familien vorzugehen, will der Bund Länder und Kommunen für den Einsatz von speziellen Familienhebammen gewinnen. Familien-Staatssekretär Hermann Kues (CDU) appellierte bei der ersten Lesung des geplanten Kinderschutzgesetzes an die Länder, dem Gesetz im Bundesrat nicht die Zustimmung zu verweigern. Der Bund sei offen für weitere Vorschläge der Länder. Einen besseren Kinderschutz könne es allerdings nicht zum Nulltarif geben. (dpa)

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!