Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 26.09.2011

Hamburg weiter trainerlos

Der erste Saisonsieg war geschafft. Einen neuen Trainer aber hat der Hamburger SV noch nicht gefunden. "Wir sprechen mit mehreren Leuten. Bis zur Länderspielpause nach dem Heimspiel gegen Schalke werden wir entscheiden", ließ der Vereinsvorsitzende Carl-Edgar Jarchow wissen. Eine Entscheidung, wer den Klub übernehmen wird, soll in den nächsten beiden Wochen fallen. Jarchow bestätigte, dass neben Huub Stevens auch dessen niederländischer Landsmann Marco van Basten auf der Kandidatenliste stehe.

Sicher scheint immerhin: Interimstrainer Rodolfo Esteban Cardoso wird es wohl trotz des 2:1-Erfolgs beim VfB Stuttgart nicht werden. Der Argentinier, der sonst die in der Regionalliga tätige zweite Mannschaft des HSV betreut, besitzt allerdings nicht die für die Bundesliga nötige Trainerlizenz. Die üblichen Trainerfloskeln allerdings, die beherrscht der Exprofi schon fehlerfrei, das demonstrierte er am Freitag nach dem Sieg: "Man hat gesehen, dass die Mannschaft lebt. Jetzt soll sie den Sieg genießen." Außerdem gab Cardoso umumwunden zu, dass er durchaus einen Job in der Bundesliga anstrebe: "Ich habe das immer im Kopf."

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!