Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 24.07.2009

SCANDLINES-PLÄNE

Bahn fordert Klarheit über Standort

Die Deutsche Bahn hat Aufklärung über den künftigen Standort der Fährreederei Scandlines gefordert. Vor zwei Jahren hatten die Bahn und Dänemark die Reederei für 1,56 Milliarden Euro an drei private Gesellschafter verkauft. Dabei hatten die Vertragspartner umfangreiche Garantien bezüglich des Standorts und der Zahl der Beschäftigten vereinbart. Scandlines will nun die Verwaltung von Rostock nach Puttgarden auf Fehmarn verlegen. Rund 70 Mitarbeiter seien davon betroffen. Zudem sollen 400 der 2.400 Stellen abgebaut werden.  (dpa)

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!