Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 14.10.2009

WIRTSCHAFTSKRISE

Stena Line streicht Stellen im Norden

Die schwedische Reederei Stena Line plant einen Arbeitsplatzabbau in Deutschland. Die Unternehmensleitung in Schweden hat Betriebsräte und Gewerkschaft über eine geplante Umorganisation in Kiel, Travemünde und Düsseldorf informiert. Das Unternehmen befinde sich in einer schwierigen wirtschaftlichen Situation und behalte sich vor, im Zuge der Umstrukturierung bis zu 30 Prozent der Stellen in Deutschland abzubauen, sagte ein Reedereisprecher. Insgesamt arbeiten bei Stena Line in Deutschland 119 Menschen, die meisten davon in Kiel. (dpa)

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!