Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 27.06.2012

Nur noch Außenstellen?

Pläne von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) zur Neuordnung der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung sorgen in Schleswig-Holstein für Unruhe. Nach Angaben der Lübecker Bundestagsabgeordneten Gabriela Hiller-Ohm (SPD) sieht Ramsauers Konzept vor, die Wasser- und Schifffahrtsämter Lübeck, Lauenburg und Brunsbüttel zu Außenstellen anderer Ämter herabzustufen. Die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Kiel solle in ein Wasser- und Schifffahrtsamt umgewandelt werden. Bis 2023 soll ein Fünftel der bundesweit rund 12.500 Stellen wegfallen.  (dpa)

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!