Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 04.03.2009

In aller kürze

Mangelnde Fürsorge

"Stark zugenommen" hat nach Beobachtungen des Landesdatenschutzbeauftragten Sven Holst die Sensibilität der BremerInnen für den Datenschutz. Zugleich registriert er in seinem jetzt vorgelegten Jahresbericht eine "wachsende Enttäuschung" ob der "mangelhaften Datenschutzfürsorge" sowohl der Privatwirtschaft als auch der staatlichen Organe. Holst mahnte ferner eine "adäquate" Reform des geltenden Rechtes an, weil die geltenden Regelungen "hoffnungslos" hinterherhinkten.

Streik der Wachleute

160 Wachleute traten gestern zu Beginn der Tarifverhandlung in einen ganztägigen Warnstreik. Die Gewerkschaft Ver.di fordert für die rund 1.200 Beschäftigten im Wach- und Sicherheitsgewerbe im Lande Bremen eine Lohnerhöhung von zehn Prozent, mindestens jedoch 7,50 Euro pro Stunde für die unteren Lohngruppen. Für Geldtransportfahrer soll der Stundenlohn wie in Niedersachen mindestens zwölf Euro betragen.

Geld für Bunkerkonzept

150.000 Euro hat der Senat gestern für die Konzeptionierung einer Gedenkstätte im U-Bootbunker "Valentin" in Farge bereitgestellt. Damit können die Vorarbeiten zur Errichtung einer Dokumentationsstätte beginnen. Mit Hilfe des Konzept soll der Bund als Eigentümer von einer gemeinsamen Finanzierung überzeugt werden. TAZ

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!