Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 15.09.2008

MARIAM NOTTEN

Sie sind Panter-Preis-Gewinnerin - wären Sie enttäuscht gewesen, wenn Sie nicht gewonnen hätten? Nein, ich hätte den Preis jedem gegönnt. Dass ich gewonnen habe, sagt nichts über die Qualität der Arbeit der anderen aus. Sie wollen von dem Preisgeld eine neue Grundschule in Afghanistan bauen. Wann ist Grundsteinlegung? Ich denke, nicht vor Herbst nächsten Jahres. Zunächst muss ich noch weitere Spenden einsammeln, 5.000 Euro sind zwar sehr viel Geld, wir brauchen aber 30.000 Euro. Dann muss ein passendes Grundstück gefunden, müssen Formalitäten erledigt werden - und dann können wir anfangen zu bauen. Werden Sie vor Ort alles selber regeln? Zum Teil ich, zum Teil meine Partner. Jetzt im Oktober fahre ich wieder nach Afghanistan. Dann werde ich auch das Preisgeld in einem Brustbeutel mitnehmen - das ist viel sicherer als eine Banküberweisung.

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!