Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 14.09.2009

Freiheit und Angst

Bei der Datenschutzdemo "Freiheit statt Angst" kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Demonstranten und Polizei. Der Blogger Fefe hatte ein Video online gestellt, in dem zu sehen ist, wie Polizisten anscheinend grundlos einen Radfahrer und mindestens noch einen anderen Passanten attackieren. Die Bilder wirken äußerst brutal. Das Organisationskomitee der Demo kritisierte den Vorfall. Es gebe weitere Hinweise auf unverhältnismäßiges Vorgehen der Polizei. Auch habe sich die Polizei vielfach nicht an die Absprache gehalten, die Demonstranten nicht zu filmen.

Die Demonstration verlief dennoch weitgehend friedlich. "Für eine solch große Veranstaltung war es sehr ruhig", sagte ein Sprecher der Berliner Polizei. Die Zahl der festgenommenen Personen bewege sich zwischen acht und zehn.

Nach Polizeiangaben nahmen an der Demonstration 10.000 Menschen teil, die Veranstalter sprachen hingegen von 25.000 Demonstranten, die gegen Internetsperren und gegen die sogenannte Vorratsdatenspeicherung protestiert hatten.

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!