Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 26.01.2009

die wahrheit

lieber schnee,

schon länger wollten wir dich, du Kristall unter den Naturerscheinungen, einmal loben für deine weiße Pracht. Seit gut sechs, acht Wochen bist du inzwischen in unseren Breiten unterwegs, und das ist ja auch gut und schön so um diese Jahreszeit. Da kann ein Stumpffernsehsender wie RTL noch so oft in seinen Pseudonachrichten ein angebliches "Schneechaos" beschreien, du bleibst doch unser Liebling. Aber, lieber Schnee, langsam treibst du es doch etwas zu toll. So bist du gestern auf die bedauernswerten Vereinigten Arabischen Emirate niedergerieselt. Auf einem Berg im Emirat Ras el Chaima schneite es, wie die örtliche Zeitung The National berichtete. Insgesamt bedeckten rund 20 Zentimeter Schnee den 1.737 Meter hohen El Dschees, dessen Bergspitze noch nie komplett weiß gewesen sei, wie es heißt. Du, Schnee, bist nämlich dort so selten, dass es in dem örtlichen Dialekt nicht einmal ein Wort für dich gibt. Also mussten wir es den Emiratis ausleihen. Langsam, Schnee, du alter Herumtreiber, wäre es nun wohl an der Zeit, zu schmelzen. Dir alles Gute und bis zum nächsten Winter.

die wahrheit auf taz.de

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!