Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 09.02.2010

die wahrheit

NEUES MITTEL GEGEN MUNDGERUCH: 18 KLINGEN IM RACHEN

Am Montag berichteten wir noch über die historische Weltsensation, die eine Krefelder Zahnärztin entdeckt hatte: "Hitler hatte Mundgeruch." Am Dienstag dann erreichte uns die ebenso historische Pressemitteilung einer Mundwasserfirma: "Wissenschaftler entwickeln neues System gegen Mundgeruch." Wenn das der Führer gewusst hätte, dann hätte er sicher noch 70 Jahre länger durchgehalten. Wir allerdings bevorzugen eher traditionelle Mittel gegen Mundgeruch - so wie der Australier Chayne Hultgren. Vor einer staunenden Menge schob sich der Schwertschlucker am Montag in Sydney 18 Stichwaffen in seinen Rachen. Der 31-Jährige, der die Hälfte seines Lebens mit der sehr sinnvollen Tätigkeit als Schwertschlucker verbracht hat, hatte zuvor mit Gummischläuchen hart trainiert. "Ich schnapp mir nicht einfach 18 Schwerter und stecke sie mir in den Rachen - man muss schon ordentlich üben und sich vorbereiten", meinte er nach seinem neuen Weltrekord. Und wenn dann erst einmal 18 Klingen im Schlund stecken, dann ist auch gar kein Platz mehr für böse Bakterien, die Mundgeruch verursachen.

die wahrheit auf taz.de

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!