Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 17.03.2009

LINKE, ARBEITER UND GRÜNE VEREINT GEGEN DIE G-20-STAATSCHEFS

Unter dem Motto "Wir zahlen nicht für eure Krise! Für eine solidarische Gesellschaft" ruft ein breites Bündnis aus Gewerkschaftsinitiativen, dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac, zahlreichen antikapitalistischen Gruppen, dem BUND, dem Evangelische Entwicklungsdienst, Grünen und der Linkspartei am 28. März zu Demonstrationen nach Berlin und Frankfurt. Anlass ist der wenige Tage später tagende G-20-Weltfinanzgipfel in London. Die Demo in Frankfurt beginnt mit zwei Auftaktkundgebungen ab 11 Uhr am Hauptbahnhof und der Bockenheimer Warte. Sprechen sollen dort unter anderem Jutta Sundermann von Attac und Oskar Lafontaine. Die Demo in Berlin startet um 12 Uhr auf dem Alexanderplatz. Dort sollen unter anderem Hans-Jürgen Urban vom IG-Metall-Vorstand sprechen, Gregor Gysi und der ehemalige FU-Professor und Bewegungsaktivist Peter Grottian. Die Veranstalter rechnen mit mehreren zehntausend Teilnehmern. FLEE

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!