• 19.11.2007

Tempelhof zu verschenken

Im Streit über die Hauptstadtfinanzierung sind das Land Berlin und der Bund nicht zu Kompromissen bereit. Als sachfremd bezeichnete Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) die Ansprüche des Bundes, im Gegenzug für die Hilfen bei der Sanierung der Staatsoper von möglichen Verkaufserlösen des Flughafens Tempelhof zu profitieren. "Ich mache dem Bund noch ein viel weitgehenderes Angebot. Er kann Tempelhof ganz behalten", sagte er am Samstag. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) erhielt am Wochenende Rückendeckung von seiner Partei für die Ablehnung der vom Bund vorgeschlagenen Paketlösung. Der Senat will das morgen erörtern. DPA

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!