• 04.09.2010

Altenheim wehrt sich

TV-RECHERCHE Seniorenheim dementiert Vorwürfe von "Panorama". Alles sei sauber und stinke nicht

Verdreckte Zimmer, Tablettenverabreichung durch Laien, vereinsamte Heimbewohner, die ausgetrocknet in ihren Betten liegen, und viel zu wenig Personal: Für das NDR-Magazin "Panorama" hat der investigative Journalist Markus Breitscheidel undercover für zwei Schichten als Pflegehilfskraft in der Auguste-Viktoria-Stiftung gearbeitet und dabei mit der Kamera festgehalten, was ihm seltsam vorkam. Der entstandene Beitrag wurde am Donnerstag ausgestrahlt.

Vorstand und Personal des Seniorenheims fühlen sich diffamiert. Sie hätten Breitscheidel eingestellt, damit er Unrat beseitige, nicht damit er ihn dokumentiere. Die Qualitätsbeauftragte Anke Peters betonte, dass all jenes Momentaufnahmen seien, kontinuierlich aufgeräumt werde und es ganz gewiss nicht dreckig sei und stinke. Außerdem gebe es ausreichend Personal und einen hohen Anteil an examinierten Fachkräften. Ob gegen "Panorama" und Breitscheidel vorgegangen wird, ist noch nicht entschieden. KGI