20.04.2017

taz.meinland Rendsburg: Kein schöner Land?

Aktuelle Pressemitteilungen der taz

Ein Gespräch mit Grünen-Politiker Robert Habeck über Zukunftsvisionen und die Kunst, auf Nörgelei zu verzichten.

Wie muss eine Politik des besseren Lebens, ökologisch und sozial, aussehen? Wie erreicht man Menschen, um sie für diese Politik zu gewinnen? Mit Besserwisserei? Wie kommt das Grüne in unserland, damit es meinland wird? Ein Gespräch über Grünes, Alternatives und die Kunst, auf Nörgelei zu verzichten.

Robert Habeck, Grüner Politiker in Schleswig-Holstein, ist stellvertretender Ministerpräsident seines Bundeslandes und wäre fast zum Bundestagsspitzenkandidaten seiner Partei gewählt worden. taz.meinland wird daher fragen: Wie geht es weiter, Herr Habeck? Und: Welche Zukunft haben wir jenseits von Rechtspopulismus und der Spaltung der Gesellschaft?

Moderation: Barbara Junge und Jan Feddersen, Projektleitung taz.meinland

Wann: Sonntag, 30. April 2017, 14:30 Uhr

Wo: Nordkolleg Rendsburg, Am Gerhardshain 44, 24768 Rendsburg

Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung erfolgt in freundlicher Kooperation und mit Dank an André Rathfelder, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Landesverband Schleswig-Holstein.

taz.meinland ist die Veranstaltungsreihe der taz im Vorfeld der Bundestagswahlen 2017: taz on tour für die offene Gesellschaft – in fünfzig Diskussionsveranstaltungen kommt die taz zu ihren Leserinnen und Lesern, zu Interessierten im ganzen Land. Wohin steuert Deutschland in Zeiten der Globalisierung, des weltweiten Aufstiegs von populistischen Strömungen, eines möglichen Zerfalls von Europa? Weitere Informationen zur taz-Veranstaltungsreihe taz.meinland finden Sie unter www.taz.de/meinland.

Pressemitteilung als PDF aufrufen