29.03.2017

taz.meinland Holzkirchen: Überleben im Vorhof zum Paradies

Aktuelle Pressemitteilungen der taz

Holzkirchen vor den Toren Münchens ist eine blühende Gemeinde: Familien wohnen in nagelneuen Wohnungen, eine neue Schule grüßt weit sichtbar in die Landschaft und die Industriegebiete sind voller solventer Unternehmen. Ist Holzkirchen dann der Vorhof zum Paradies, wie Ministerpräsident Horst Seehofer das einst mit Bezug auf Bayern sagte?

Wer genauer hinschaut, wird die Traglufthalle bemerken, die zur Unterbringung von Flüchtlingen errichtet worden ist. Die soll bis Ende April geräumt sein. Die Geflüchteten müssen anderswo untergebracht werden. Es geht um ihre Integration. Mit der S-Bahn ist man schnell in München, auch deshalb ist es schwer, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wie die Gemeinde darauf reagiert, wie sie Verkehr aus dem Ortskern fernhalten will, wie sie auf steigende Mieten reagieren und die Wohnungsknappheit in den Griff bekommen will und ob das stetige Wachstum der Gemeinde nicht doch zum Problem wird, auch darum soll es gehen, wenn taz.meinland nach Holzkirchen kommt.

Neben allen Interessierten begrüßen wir dazu:

• Olaf von Löwis, seit 2014 für die CSU Bürgermeister der Marktgemeinde

• Franz Lutje, ehemaliger Integrationsbeauftragter, als Vorstandsmitglied des Fördervereins PIA einer, der sich für die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt engagiert.

• Karl Bär, Mitglied des Gemeinderats und örtlicher Kandidat der Grünen für die Bundestagswahl

• Bettina Ismair, Trägerin des taz-Panterpreises aus Markt-Schwaben, wo der Siedlungsdruck aus der Metropole München ähnlich wie in Holzkirchen zu spüren ist

• Manfred Zick, bekannt als Zither-Manä, der seit Jahrzehnten als kritischer Geist durch den Landkreis streift

Moderation: Andreas Rüttenauer, Redakteur der taz mit bayerischen Wurzeln

Wann: Dienstag, 4. April, 19 Uhr

Wo: Papst Oberbräu, Marktplatz 18, 83607 Holzkirchen

Der Eintritt ist frei.

taz.meinland ist die Veranstaltungsreihe der taz im Vorfeld der Bundestagswahlen 2017: taz on tour für die offene Gesellschaft – in fünfzig Diskussionsveranstaltungen kommt die taz zu ihren Leserinnen und Lesern, zu Interessierten im ganzen Land. Wohin steuert Deutschland in Zeiten der Globalisierung, des weltweiten Aufstiegs von populistischen Strömungen, eines möglichen Zerfalls von Europa? Weitere Informationen zur taz-Veranstaltungsreihe taz.meinland finden Sie unter www.taz.de/meinland.

Pressemitteilung als PDF aufrufen.