Haus der Demokratie und Menschenrechte, Berlin

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte für Kinder

Am 10. Dezember 1948 wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Sie umfasst 30 Artikel, in denen die Rechte eines jeden Menschen festgelegt sind. Aus diesem Grund ist der 10. Dezember als Tag der Menschenrechte bekannt. Im Jahr 2018 wird diese Erklärung 70 Jahre alt. Im Zusammenhang mit diesen beiden Daten zeigt das Haus der Demokratie und Menschenrechte die Ausstellung „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte für Kinder“. Sie erläutert die 30 Artikel der Menschenrechtserklärung mit bunten kindgerechten Bildern, geschaffen von der Künstlerin Yayo Kawamura. Sie hat diese Bilder für Amnesty International geschaffen. Für Amnesty International bildet die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte die Arbeitsgrundlage, ebenso wie weitere Menschenrechtspakte, die von der Staatengemeinschaft verabschiedet wurden. Dies sind insbesondere: • Der Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (Sozialpakt) 1966 • Der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte (Zivilpakt) 1966 • Die UN-Frauenrechtskonvention 1979 • Die UN-Antifolterkonvention 1984 • Die UN-Kinderrechtskonvention 1989 • Übereinkommen zum Schutz aller Personen gegen das Verschwindenlassen 2006 © Yayo Kawamura Sie können die Ausstellungen im Haus der Demokratie und Menschenrechte von Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 16:30 besichtigen. Melden Sie sich dazu kurz bei der Verwaltung in der Greifswalder Str. 4 im Vorderhaus, 1 OG oder rufen Sie kurz an unter: 030/204.35.06 Amnesty International ist mit dem Bezirksbüro Berlin-Brandenburg und dem Regionalbüro Ost im Haus vertreten.Veranstalter: Amnesty International Berlin-Brandenburg, Gruppe 1581 und Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte