Zukunftsjournalismus sichern

Anteile aufstocken

Die Unabhängigkeit der taz hängt auch von ihrer Eigenkapitalbasis ab, darum zählt jede Aufstockung die sie festigt.

Werbe-Flyer der taz Genossenschaft 1996 Bild: taz

„Wie muss die taz von morgen aussehen?“ – diese Frage stellt sich die taz täglich. Die Welt um uns herum hat sich stark verändert, die taz hat jedoch immer wieder neue Antworten auf die Frage gefunden: Wie muss die taz morgen werden, um sich über den Tag hinaus treu bleiben zu können?

Was bleibt, ist die Solidarität unserer Leserinnen und Leser, für die wir dankbar sind. Ob taz.de oder taz.neubau – alle Ideen, die die taz entwickelt, werden von Ihnen mitgetragen und finanziert. Wir bleiben, weil Sie uns unterstützen.

Wie wichtig Solidarität ist, schrieb auch Deniz Yücel nach seiner Freilassung. Die GenossInnen der taz haben finanziell und ideell Großartiges für seine Freilassung geleistet. So soll es für die taz auch in den nächsten Jahren weitergehen.

Die taz steht vor großen Herausforderungen und wir werden es nur mit Ihrer Unterstützung schaffen. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie die stete Entwicklung der taz weiterhin finanziell unterstützen und, wenn es Ihnen möglich ist, Ihren Genossenschaftsanteil aufstocken. Unter den nächsten 100 AufstockerInnen verlosen wir das neue taz Rad, das als Edition zum 40. Geburtstag produziert wird.